Verzeichnisse Rumburger Exulanten 1651-1661

Vorbemerkung

Die Flucht leibeigener Untertanen bildete in der frühen Neuzeit ein Delikt, das von den geschädigten Grundherrschaften scharf verfolgt wurde, stellte es doch die Basis des eigenen Wirtschaftens in Frage. Aus demselben Grund leisteten sich benachbarte Grundherren in der Regel Amtshilfe und lieferten solche Flüchtlinge unmittelbar an die Zurückfordernden aus, um die Flucht zwischen Herrschaften nicht zu einer grundsätzlichen Widerstandsoption im Handeln der Landbevölkerung werden zu lassen. Zusätzlich bestand zwischen Böhmen und Sachsen im 17. Jahrhundert ein regelrechtes Auslieferungsabkommen für geflohene Untertanen.
Inwiefern dieses Abkommen und die übliche Rückgabepraxis im Fall der Religionsmigranten außer Kraft gesetzt waren, wird im Buch ausführlich erläutert. Ein zentraler Anteil der für die Studie verfügbaren Quellen geht jedoch auf das von den böhmischen Ausgangsherrschaften zunächst angestrebte herkömmliche Auslieferungsverfahren zurück: Auslieferungsanträge an die sächsisch-oberlausitzische Seite wurden von Flüchtlingsverzeichnissen begleitet, Verhöre der Exulanten in Bautzen und Zittau wurden durchgesetzt, Schulden und Verfehlungen der Flüchtlinge wurden zum Beleg der Tatsache zusammengestellt, dass nicht die Rekatholisierung, sondern wirtschaftliche Gründe die Flucht ausgelöst hätten, die infolgedessen nicht als konfessionsbedingter Sonderfall, sondern wie jede andere Untertanenflucht zu behandeln sei.
Aus diesen Quellen ließ sich auf dem Weg zu einer Mikrogeschichte der Grenzemigration nicht nur ein Masterverzeichnis aller aus der Fallstudienherrschaft Rumburg/Rumburk geflohenen Exulanten erstellen (→ Emigrantenliste), sondern konnten auch individuelle Chronologien von Flucht und Wiederkehr rekonstruiert werden (→ Biographien).

Quellen/Verzeichnisse

Die fett blau umrandeten Verzeichnisse markieren fünf Querschnitte, die in Kapitel 5.4 des Buches erschlossen werden (auch in der → Emigrantenliste blau markiert).
Die fett rot umrahmten Dokumente sind Protokolle zweier zentraler Verhöre in Zittau 1653 und Bautzen 1655 (auch in der → Emigrantenliste rot markiert).
Die mit * gekennzeichneten Verzeichnisse schließen den Aufenthaltsort der Flüchtlinge ein.

*1

OA 3268, fol. 7-8

Johann Georg Otto an Curt Reinecke von Callenberg (Erwähnung von Namen)

26. Okt. 1651

*2

OA 3268, fol. 16-17

Specification [], was eines und andern entgangenen Untertanen Verbrechen sei

11. Jan. 1652

3

SM R109/12, Nr. 1251

Verzeichnis der Personen und Untertanen welche bis dato den 04. April 1652 aus der Herrschaft Rumburg entwichen seindt

04. Apr. 1652

4

OA 3268, fol. 172-176

Verzeichnis was die aus der Herrschaft Rumburg entwichenen Untertanen zu zahlen schuldig verblieben

04. Dez. 1652

*5

OA 3268, fol. 18-25

Verzeichnis der Untertanen so aus der Herrschaft Rumburg entwichen bis den 06. Dez. Anno 1652, aus Rumburg, Görgenthall, Niedergrundt, Obergrundt, Tollenstein, Schönborn, Oberhennerßdorff, Warnsdorff, Nieder Ehrnberg.

06. Dez. 1652

*6

OA 4278, fol. 81

Spezification teilen Untertanen, so hierverschiedener Zeit entwichen (Georgenthal)

15. Jan. 1653

*7

OA 4278, fol. 82-85

Verzeichnis Etlicher von dehnen Entwichenen Untterthannen, so vorher der Herrschaft zu bleiben versprochen hatten (Warnsdorf, Niedergrund)

16. Jan. 1653

*8

OA 3268, fol. 42-53

sind die aus der Herrschaft Romburgk unterschiedener Orten entwichenen, und auf [...] der Stadt Zittau nächstangelegenen Dorfschaften sich aufhaltenden Untertanen [...] examiniert und abgehört worden

18. Feb. 1653

*9

OA 4278, fol. 78

Revers wegen Abfolgung von Gesinde aus Löbau

30. Mrz. 1653

10

OA 4278, fol. 94-99

Spezifikation dessen, was die aus Warnsdorf Entwichenen schuldig geblieben sind

01. Nov. 1653

*11

OA 4278, fol. 87-88

Schulden von Exulanten aus Rumburg

08. Nov. 1653

*12

OA 4278, fol. 92-93

Schulden von Exulanten aus Oberhennersdorf und Niederehrenberg

08. Nov. 1653

*13

OA 4278, fol. 90-91

Spezifikation der gemachten Schulden der Entwichenen (Georgenthal)

10. Nov. 1653

14

OA 4278, fol. 109-114

Spezifikation der Entwichenen Untertanen aus der Herrschaft Rumburg incl. Kirchen- und Obrigkeitsschulden

15. Nov.1653

*15

OA 3268, fol. 69-70

sind die aus der Herrschaft Rumburg entwichenen wegen zurückgelassener Schulden erfordert und befragt und zur Zahlung ermahnt worden

22. Apr. 1654

16

OA 3268, fol. 72-73

hernach bezeichnete Personen, welche sich alle unter der Herrn von Zittau Iurisdiction zu dato befinden

24. Okt. 1654

17

OA 4278, fol. 100-101

Schulden der Geflohenen (Oberhennersdorf, Niederehrenberg, Niederleutersdorf)

08. Nov. 1654

*18

OA 3268, fol. 87-88

Schulden der Geflohenen (Obergrund, Niedergrund, Schönborn)

08. Nov. 1654

*19

OA 4278, fol. 102

Schulden der Pachtleute zu Warnsdorf

10. Nov. 1654

*20

GA 10332/4, fol. 189-
194

Verzeichnis der entwichenen Untertanen des Gutes Warnsdorf incl. Schulden

11. Nov. 1654

21

GA 10332/4, fol. 189-
194, zweiter Teil

Unter diesen angesetzten Unterthanen seind hernach Verzeichnete Unterschiedliche Jahre Steuern und Dienste freÿ gewesen

11. Nov. 1654

*22

OA 4278, fol. 103, 104

Schulden der Geflohenen (Georgenthal, Rumburg)

12. Nov. 1654

23

GA 10332/4,
fol. 215-218

Verzeichnüß derer Entwichenen Unterthanen, welche [] seither ihrem abweichen [] gefrevelt

12. Nov. 1654

*24

OA 3268, fol. 89-90

Spezifikation der aus Böhmen [] in Henewalda und Oderwitz wegen der Religion entwichenen Emigranten

08. Dez. 1654

25

OA 4278, fol. 169-173

Designation aller und jeder Emigranten außm Königreich Böhmen, welche sich bei Eines E. Raths der Stadt Zittau unterhabenden Gemeinden und Dorffschaften dato befinden

14. Dez. 1654

*26

GA 10332/4,
fol. 222-229

Designation Aller und Jeder Emigranten Außm Königreich Böhemen, Welche sich beÿ E. E. Raths der Stadt Zittaw, Unter habenden Gemeinden und Dorffschafften, dato befinden

14. Dez. 1654

*27

GA 10332/4,
fol. 219-221

Designation derer Emigranten, Welche sich in- und außerhalb der Stadt Zittaw aufenthalten

14. Dez. 1654

*28

OA 4278, fol. 125

Schulden von Flüchtlingen in Muskau

09. Jan. 1655

*29

OA 3268, fol. 104-115

Zusammenstellung aus verschiedenen Verzeichnissen (Bautzen)

Anfang 1655

30

OA 3268, fol. 100-101

Verzeichnis von nicht zum Verhör Erschienenen

21. Jan. 1655

*31

OA 4278, fol. 120, 122

Verzeichnis derjenigen Untertanen, so mit Weib und Kindern entwichen und der Obrigkeit Schulden hinterlassen haben (Georgenthal)

22. Jan. 1655

32

OA 3268, unfol.
(nach fol. 103)

Unvermögende Praeßhafte Wittiben undt Weiber (in Zittau)

26. Jan. 1655

33

OA 4278, unfol. 
(nach fol. 127)

Flüchtlinge unter Christian von Hartig auf Hörnitz

26. Jan. 1655

34

OA 4278, fol. 142-156

Protokoll in der Emigranten Sachen (Verhör)

13., 14. und 28. Jan. 1655

*35

GA 10332/4,
fol. 212-214

Auszug aus den Bautzenverhör (Namensnennung)

28. Jan. 1655

*36

GA 10332/4,
fol. 271-272

Bericht von Gerichten zu Hennersdorf in Seiffen (Namensnennung)

28. Aug. 1656

*37

OA 3268, fol. 121-127

Zusammenstellung aus verschiedenen Verzeichnissen (Bautzen)

Mitte 1657

38

OA 3268, fol. 128-129

Specification derer aus der Herrschafft Rumburg p. Entwichenen Unterthanen, wo sich selbe anitzo sambt ihren Weibern und Kindern aufhalten und wohnen

Mitte 1657

*39

OA 3268, fol. 165-166

Bericht der Kommissare in der Neugersdorffrage (Namensnennung/Verhör)

04. Dez. 1657

*40

OA 3268, fol. 212-219

Verzeichnis der Entwichenen Untertanen aus der Herrschaft Rumburg, wo sich selbe anitzo aufhalten

26. Jul. 1660

*41

OA 3268, fol. 283

Flüchtlinge in Großschönau, Bertsdorf, Hainewalde, Oderwitz (nach Neugersdorf)

Sep. 1660

42

GA 10332/4,
fol. 353-354

Liste der 22 Personen, die zur Auslieferung nach Neugersdorf vorzusehen sind

24. Sep. 1660

43

OA 3268, fol. 284

Flüchtlinge in Großschönau, Bertsdorf, Hainewalde, Oderwitz (nach Neugersdorf)

Sep. 1660

*44

OA 3268, fol. 273

Von denen aus der Herrschafft Rumburg entwichenen Unterthanen, sollen hiernach specificirte Persohnen abgefolget werden (nach Neugersdorf)

Sep. 1660

45

GA 10332/4, fol. 391

Von denen aus der Herrschaft Rumburg entwichenen Untertanen sollen hernach specificirte Personen abgefolget werden

Dez. 1660

46

OA 3268, fol. 274

Auffgesetzte Personen, haben sich in den Gerichten Großschönaw, erkleret, Vor die Gefangenen (in Budissin) Bürgschafft zu leisten

Jan. 1661

Fundorte

OA 3268: SäStFilA, OA, Nr. 3268
GA 10332/4: SächsHStA, GA, loc. 10332/4
OA 4278: SäStFilA, OA, Nr. 4278
SM R109/12: NA, SM, R109/12
(Auflösung der Siglen im Buch)

© Dr. Wulf Wäntig 2007-2014 Impressum Home

Buchverweis

Zusatzmaterial
zum Buch: Grenzerfahrungen. Böhmische Exulanten im 17. Jahrhundert
von Wulf Wäntig


Verzeichnisse

Emigrantenliste

Biographien

Glossar


Impressum

Kontakt